Camel coat & leo scarf

Während sich wohl die meisten über das momentane Wetter ärgern dürften, freue ich mich total darauf. Abgesehen von gemütlichen Tagen auf der Couch, eingekuschelt in eine warme Decke mit Tee und einem guten Buch, kann ich es vor allem kaum erwarten, meine Mäntel wieder auszuführen. Meine neueste Errungenschaft, die ich bereits im August im ZARA in Erfurt gekauft habe, ist derzeit man absoluter Favorit: Schon längere Zeit war ich auf der Suche nach einem Mantel in einem schönen Camel-Ton. Leider weiß ich den genauen Preis nicht mehr, allerdings dürften es um die 50 oder 60 Euro gewesen sein, was ich für einen Mantel völlig im Rahmen finde. Anfangs war ich mir unsicher, ob mich die Farbe etwas blass wirken lässt – vermutlich ist das auch wirklich der Fall 😀 – allerdings kann man mit dem richtigen Schal schnell Abhilfe schaffen.

Während ich in der Regel eher den sportlichen Look bevorzuge, habe ich mich bei diesem Outfit für einen doch recht eleganten, schicken Stil entschieden. Die spitz zulaufenden Boots von Vagabond greifen die Wirkung des Mantels auf und gehören zu meinen absoluten Lieblingsschuhen im Herbst. Der Schal war hingegen ein Spontankauf (ebenfalls im ZARA): Ich bin eigentlich kein großer Fan von Leo-Mustern. Als ich ihn aber im Laden sah und zusammen mit dem Mantel anprobierte, habe ich mich direkt in die Kombi verliebt und musste ihn mitnehmen. Er ist schön kuschelig und hält dementsprechend auch bei kälteren Temperaturen zuverlässig warm. Ich trage die beiden neuen Teile in meinem Kleiderschrank derzeit wirklich häufig, sodass sie definitiv auf meine Autumn-Favorites-Liste wandern.

Welche Kleidungsstücke und Accessoires dürfen bei euch im Herbst keinesfalls fehlen? Ich freue mich über jegliche Inspirationen! 🙂

Kommt gut in den Donnerstag, ihr Lieben – das Wochenende steht bereits vor der Tür!

Advertisements

Dress & boots – my favorite combo

Heute gibt es den vorerst letzten Outfit-Post mit meinen langen Haaren. Als ich eben die Fotos durchgeschaut habe, war ich ganz überrascht, wie lang sie eigentlich waren. 😀 Allerdings habe ich ihnen bis jetzt keine Sekunde nachgetrauert und bin mir eigentlich sicher, dass ich meinen Long Bob jetzt erst einmal behalten möchte.

Da der Herbst nun endlich Einzug gehalten hat, ist es wieder Zeit für meine allerliebste Outfitkombi: Stiefel mit Kleidern. Zwar kann ich auch im Sommer nicht vollständig darauf verzichten, allerdings sind Boots bei richtig warmen Temperaturen denkbar unpraktisch. Vor Kurzem wurde ich bei Deichmann durch eine Freundin auf die wunderschönen Stiefel aufmerksam, die sie derzeit im Sortiment haben. Sie sind aus Kunstleder, aber von unglaublich guter Qualität: Für etwa 40 Euro bekommt ihr dort butterweiche Boots, die dazu auch noch wahnsinnig bequem sind. Ich konnte also einfach nicht an den schwarzen Nietenboots aus der Ellie Goulding Kollektion vorbeigehen – sie passen einfach zu allem, egal ob zu Jeans, Röcken oder Kleidern.

Kombiniert habe ich sie mit einem schlichten weißen Kleid, meinem Western-Taillengürtel, einer dicken Strumpfhose und meinem Azteken-Cardigan. Wenn es draußen noch kälter ist, würde ich einfach meine Lederjacke oder einen schwarzen Mantel überziehen. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf die kälteren Tage freue: Kuschelige Schals, Wollsocken, Tee und ein gutes Buch – mehr brauche ich gar nicht zum glücklich sein. 😀

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr jetzt schon keine Lust mehr auf Regen und kalte Temperaturen oder freut ihr euch genauso wie ich auf den Herbst und Winter?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Overall love

Vor Kurzem war es soweit: Die erste Latzhose durfte bei mir einziehen. Im Trend liegen die Einteiler ja schon lange: Egal, ob Denim oder Stoff – ein Hingucker sind sie allemal. Jedermanns Sache sind sie vermutlich nicht, allerdings liebe ich den lässig-lockeren Look und finde es vor allem toll, wie vielfältig sie sich kombinieren lassen. Die Variante, für die ich mich entschieden habe, ist von der H&M Conscious Kollektion. Ich kenne mich und weiß dementsprechend einfach, dass eine schwarze Basic-Variante die beste Wahl für mich ist.

Leider kann ich sie aufgrund des Wetters nahezu kaum mehr einfach für sich tragen: Deshalb habe ich bei meinem heutigen Look eine blickdichte, warme Strumpfhose und meine geliebten Doc Martens, die bei sowohl bei Regen und kalten Temperaturen als auch bei Sonnenschein perfekt sind, dazu kombiniert. Unter meinem Overall trage ich ein schlichtes, weites Shirt von Monki.

Meinen Schmuck habe ich ebenso recht simpel gehalten: Meine neue Uhr von Swatch passt perfekt zu dem Casual Outfit und lässt sich ideal mit meiner David Smallcombe Armspange und meinem Mon Coeur Armband kombinieren. Die dezente Kette mit Plättchen-Anhänger stammt aus der Schmuck Kollektion von Claire Marshall, meiner absoluten Lieblings-YouTuberin, die mich wahnsinnig inspiriert. Außerdem habe ich mich dazu entschieden, mal wieder Brille zu tragen. Das mache ich zum einen viel zu selten, zum anderen fand ich, dass sie den Look stimmig ergänzt. 🙂

Wie steht ihr zu Latzhosen? Verbindet ihr sie eher mit einem Bauarbeiter-Flair oder liebt ihr sie genauso wie ich? 😉

Fühlt euch gedrückt und startet morgen gut in die neue Woche! ❤

Off shoulder blouse and denim jacket

15 Grad und Regen. So sieht also unser Sommer 2017 aus. Umso mehr stört es mich, dass ich meine Espadrilles von Havaianas, die ich im Zalando Summer Sale ergattern konnte, bis dato kaum tragen konnte. Nichtsdestotrotz haben die liebe Elena von The Vegan Closet und ich erst vor Kurzem wieder geshootet – meine neue Ausbeute muss ich euch schließlich einfach zeigen. Was die Location angeht, haben wir uns dieses Mal für die Kranhäuser in Köln entschieden, die unmittelbar am Rhein liegen – ihr habt sie mit Sicherheit schon mal gesehen. 😉 Ich liebe es dort und könnte mich einfach stundenlang auf eine der Bänke setzen und die Leute und das Wasser beobachten.

Für den gemütlichen Spaziergang am Rhein habe ich meine Levi’s Jeansjacke mit meiner allerliebsten schwarzen Jeanshose von asos kombiniert. Um den Look ein wenig mädchenhafter zu gestalten, kam seit Langem endlich wieder meine Off-Shoulder-Bluse mit Blumenverzierung zum Einsatz. Ich muss gestehen, dass ich das Tragegefühl solcher Oberteile nicht immer ideal finde, da die Blusen bei mir ständig nach oben rutschen und generell nie lange so sitzen, wie ich es mir vorstelle. Nichtsdestotrotz ist sie einfach viel zu schön, um ein trauriges Dasein im Kleiderschrank zu fristen. Meine neuen Espadrilles von Havaianas runden den süßen Look stimmig ab – sie heißen übrigens Origine Slim und es gibt sie immer noch in verschiedenen Farben im Sale bei Zalando. Sie sind unheimlich bequem und die Schnürung bleibt auch durchgehend an der richtigen Stelle (bei Schuhen zum Binden habe ich nämlich auch des Öfteren das Problem, dass sich die Schnürung löst oder nach unten rutscht). Um ein wenig Schwung in das sonst recht schlichte Outfit zu bringen, habe ich mich für meine Matt & Nat Tasche in einem schönen Beerenton entschieden – fertig ist mein Look! 🙂

Was mich heute interessiert: Was ist eure liebste Location in eurer Stadt?

Ich wünsche euch allen einen zauberhaften, hoffentlich nicht allzu verregneten Sonntag!

Casual City Look

In welchen Looks fühlt ihr euch am wohlsten? Auch wenn ich immer gerne neue Stile ausprobiere, muss ich sagen, dass ich am liebsten zu Casual Looks greife. Sie lassen sich einfach zu allem kombinieren und können je nach Accessoires zu den verschiedensten Anlässen getragen werden.

Heute habe ich daher einfach einmal meine absoluten Klassiker zusammengestellt: Ich besitze Streifen T-Shirts vermutlich wie Sand am Meer, allerdings trage ich tatsächlich jedes einzelne davon regelmäßig. Und ganz ehrlich: Die gehen doch einfach immer, oder? 😀 Außerdem habe ich mich für meine Topshop Leigh Jeans entschieden: Ihr glaubt gar nicht, wie viele Jahre ich auf der Suche nach der perfekten Jeans war. Die meisten sind mir entweder zu lang oder sitzen einfach unvorteilhaft. Nachdem ich aber so viele Blogger von den Topshop Jeans schwärmen habe hören, habe ich mir vor ein paar Monaten ein paar Modelle bestellt und was soll ich sagen? Sie sitzen wie eine zweite Haut! Im Herbst/Winter wird definitiv noch eine Jamie Jeans bei mir einziehen – die Ausführungen haben einen etwas dickeren Stoff als die Leigh Jeans, sodass sie perfekt für die kälteren Jahreszeiten sind. Da ich die Jamie auch schon anprobiert habe, kann ich sagen, dass diese mindestens genauso gut sitzen.

Als Eyecatcher sollte mein Trenchcoat von Zara dienen: Der ist leider schon von letztem oder vorletztem Jahr, allerdings zählt er bis heute zu meinen absoluten Favoriten in meinem Kleiderschrank. Wegen des leichten Stoffs ist er perfekt für den Sommer, Frühling und die etwas wärmeren Herbsttage. Für mich ist er einfach die ideale Mischung aus edel und lässig.

Meine beigen Chucks runden meinen Casual Look ab und greifen die Erdtöne des Trenchcoats und der Tasche von Matt & Nat – die übrigens vegan ist – wieder auf. In puncto Accessoires bin ich meiner Daniel Wellington Classic Sheffield und meinem David Smallcombe Armreif treu geblieben. Die Ringe sind von & Other Stories: Sie sind zwar im Vergleich zu H&M Varianten deutlich teurer, aber die Qualität spricht wirklich für sich – sie glänzen auch nach mehrmonatigem Tragen und färben kein bisschen ab. 🙂

Geht für euch auch nichts über einen bequemen, lässigen Casual Look? Verratet mir gerne, wie euer perfektes Outfit für den Alltag aussieht. 🙂

Genießt noch den Rest vom Wochenende, ihr Lieben!