Café Buur – or: Trying to get a table at the weekend

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Heute ist es wieder Zeit für einen kleinen Café-Tipp meinerseits: Nicht nur meine Liebe zum Kaffee, sondern auch meine Liebe zu einem ausgiebigen Frühstück veranlassen mich immer wieder dazu, nach neuen Lokalitäten in Köln Ausschau zu halten. Vor Kurzem stand das Café Buur auf dem Programm: Ein Café, das schon lange von sämtlichen Bloggern auf Instagram und Co. gehyped wird. Doch ist die Massenbegeisterung wirklich gerechtfertigt?

Cafe Buur außen

Cafe Buur außen

Crowded breakfast spot

Ich finde: Ja. Vorab muss ich allerdings sagen, dass es definitiv gut war, dass eine Freundin und ich um Punkt 9 an einem Samstag auf der Matte standen. Bereits gegen 10 Uhr war es bereits so voll, dass einige Kunden auf einen Tisch warten mussten. Unter Umständen bekommt man auch nur einen Platz bei anderen Leuten, damit sollte man also keinerlei Probleme haben.

The Menu

Was die Auswahl an Essen und Getränken angeht, sind euch keine Grenzen gesetzt: Von süßen Pancakes über fruchtige Bowls bis hin zu deftigen Gerichten mit Eiern und Speck findet ihr dort alles, was das Herz begehrt. Ich habe mich für eine Protein Bowl mit ganz viel Obst entschieden, während meine Freundin die Acai Bowl bestellt hat. Uns beiden hat es sehr gut geschmeckt – begeistert waren wir aber vor allem auch von den Getränken (Latte Macchiato und Banana Latte).

Cafe Buur Essen

Die Preise sind meiner Meinung nach eher im oberen Bereich anzusiedeln. Trotzdem fand ich es noch angemessen: Wenn mir das Essen schmeckt, ich satt nach Hause gehe und das Personal freundlich ist, zahle ich gerne auch einmal ein bisschen mehr.

Mein Lieblingscafé wird das Café Buur vermutlich nicht, trotzdem werde ich immer wieder gerne zurückkommen und einige andere Gerichte auf der Karte ausprobieren. Meiner Meinung nach lohnt es sich auf jeden Fall.

Advertisements

Café Heimisch – a lovely place for breakfast at the weekend

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Ich werde nicht müde zu betonen, wie sehr ich Frühstücken liebe: Vor allem am Wochenende nehme ich mir lange Zeit dafür und genieße Croissants, Brötchen, verschiedene Käsesorten oder Kuchen (ja, ich liebe vor allem den Wechsel zwischen süß und deftig) – dazu ein großer Latte Macchiato und ich starte zufrieden und entspannt in den Tag. Oft verabrede ich mich mit Freunden zum Frühstück beziehungsweise Brunch am Wochenende: Wir probieren total gerne neue Cafés aus, allerdings gibt es auch einige, die mittlerweile zu unseren Stammcafés zählen. Dazu gehört auf jeden Fall das Café Heimisch. Für mich das beste Café auf der rechten Rheinseite in Köln.

Yummy local food

Heimisch steht für leckeres Essen aus der Region: Von Milchprodukten über Nudeln bis hin zu Obst und Gemüse stammen alle Zutaten von Bauern und Biohöfen ganz aus der Nähe. Und das schmeckt man auch! Ich war mittlerweile sehr oft zum Frühstücken, aber auch zum Kaffeetrinken im Heimisch und war jedes Mal vom Geschmack und der Frische der Speisen begeistert. Ich scheine auch nicht die Einzige zu sein, die so denkt: Vor allem am Wochenende ist das Café trotz der zwei Stockwerke sehr gut besucht. Neben dem umfangreichen Frühstück-Menü gibt es allerdings auch Röstbrote und Salate: Probiert habe ich sie selbst zwar noch nicht, allerdings sehen sie ebenfalls sehr lecker aus.

Meine Standard-Wahl beim Frühstücken ist das Käsebrett, das aus zwei Brotscheiben, einem Brötchen, verschiedenen Käsesorten, Frischkäse, Marmelade, Senf, Butter und Gemüse besteht. Dazu wähle ich in der Regel zwei Rühreier und einen großen Latte Macchiato mit Hafermilch (superlecker!). Oft nehme ich mir noch ein kleines Stückchen Kuchen mit: Jedes Mal beim Bestellen an der Theke werde ich auf die große Auswahl aufmerksam und kann dementsprechend gar nicht anders, als mir etwas Süßes auszusuchen. Kleine Info nebenbei: Wenn ihr Wert auf vegane Ernährung legt, findet ihr im Heimisch auch zahlreiche Gebäckvariationen, die für euch geeignet sind.

Ich gehe mit meinen Freunden wahnsinnig gerne ins Heimisch, was neben dem leckeren Essen vor allem an der gemütlichen Atmosphäre und der netten Bedienung liegt. Falls ihr auf der Suche nach einem tollen Café in Köln seid, kann ich euch das Heimisch auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag – vielleicht habt ihr heute ja auch ein gemütliches Kaffeedate!