How to keep yourself motivated & LILI Update

Hallo meine Lieben ❤

Heute wird es wieder einmal Zeit für ein kleines Update. Phase 1 meines LILI Programms ist nun so gut wie vorbei und ich kann ein vorläufiges Resümee ziehen. In dem Zusammenhang möchte ich direkt ein paar Worte zur Motivation verlieren: Wie bleibe ich am Ball, was das Sportprogramm und die gesunde Ernährung angeht? Was ist für mich persönlich ein Ansporn, um weiterzumachen?

30 Tage Live it. Lift it: Habe ich mein Ziel erreicht?

Aber erst mal zu meinem aktuellen Stand bei meinem Live it. Lift it. Programm: Vor knapp 30 Tagen fing ich an, meine Ernährung umzustellen und fünfmal die Woche Sport zu treiben (über den genauen Ablauf berichtete ich bereits in diesem Blogartikel). Aller Anfang ist schwer und so hatte ich vor allem in der Anfangszeit hin und wieder Hunger und/oder musste mich zu den Fitnessübungen oder zum Laufen wirklich aufraffen. Aber was soll ich sagen? Von Tag zu Tag wurde es leichter, ich hatte mich an die tägliche Kalorienanzahl, die ich zu mir nehmen durfte, gewöhnt und die Sporteinheiten wurden zum festen Bestandteil meines Alltags. Gelegentlich hatte ich in meinen Plan Pausentage integriert, weil es sich aufgrund von Geburtstagen, Feiern oder ähnlichem nicht vermeiden ließ: Während ich die Tage zu Beginn noch etwas umfangreicher ausnutzte als geplant, veränderte sich mein Verhalten recht schnell.

Lege ich heute einen Pausentag ein, esse ich nicht mehr wahllos irgendwelche Fertigprodukte oder Süßigkeiten in größeren Mengen, sondern bleibe größtenteils weiterhin meiner gesunden Ernährung treu. Ich verspüre mittlerweile gar keine große Lust mehr, eine Tafel Schokolade oder Tüte Chips zu essen beziehungsweise zum Nutellaglas zu greifen. 😀 Und glaubt mir: Das kam „früher“ nicht gerade selten vor. Ich habe während dieser ersten Phase einfach gemerkt, wie gut mir die gesunde Ernährung tut. Außerdem muss ich durch das Programm auf nichts verzichten: Ich kann weiterhin meine geliebte Pasta essen und es gibt eine Vielzahl an Mahlzeiten, die Kakaopulver oder Schokolade beinhalten – für mich zwischendurch ein absolutes Muss, da ich dadurch auch keine plötzlichen Heißhunger-Attacken bekomme. 🙂

Auch mein Sportprogramm konnte ich die 30 Tage über durchziehen. Hin und wieder kostete es mich etwas Überwindung, zum Beispiel dann, wenn ich morgens früh um 6 Uhr Laufen gegangen bin, weil ich es anders zeitlich nicht geschafft hätte. Auch das Wetter spielte nicht immer ganz so gut mit und seien wir mal ehrlich: Wenn draußen alles grau ist oder es sogar zu regnen beginnt, können wir uns doch alle Besseres vorstellen als Joggen zu gehen, oder? Trotzdem konnte ich mich dazu aufraffen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Ich konnte Ergebnisse sehen. Während ich mich bereits nach der ersten Woche so viel fitter und motivierter fühlte, kann ich nun nach einem Monat sagen, dass die gute Ernährung und das Training auch an meinem Körper nicht spurlos vorbeigegangen sind. Alle Muskelgruppen wirken viel definierter und ich habe es geschafft, mein Ziel der Körperfettreduktion zu erreichen. Nach den vier Wochen zeigt meine Waage knapp vier Kilogramm weniger an und ich bin somit fast wieder bei meinem Wunschgewicht. 🙂 Ich bin wirklich begeistert, wie gut es funktioniert hat und kann das Programm nach bestem Gewissen weiterempfehlen, sofern ihr die Motivation habt, es durchzuziehen (aber die gehört ja schließlich immer dazu!). Bald schon startet Phase 2 für mich, die wiederum vier Wochen dauert. Nach meinem kürzlich abgegebenen 30-Tage-Feedback wird im Moment mein Plan neu auf meine jetzige Situation angepasst und es warten weitere, tolle Rezepte auf mich. Was die Gerichte angeht, war ich vor allem die letzten Tage sehr fleißig und habe viel Neues ausprobiert – das meiste davon aus dem neuen Summerbundle von LILI, das zahlreiche leckere Gerichte für den Sommer beinhaltet. Insbesondere das Erdbeerpüree an Skyr mir Pistazien, die Frozen Yoghurt Bars, die Pasta mit Sojasoße und Rindfleisch und die Erdnuss-Pasta mit Garnelen (diese ist allerdings aus dem Feel Good Bundle 2) haben es mir angetan.

Perfekt für warme Sommertage als kleine Erfrischung: Die Frozen Yoghurt Bars
Vollkorntoast mit Mandelmus – ein Traum zum Frühstück
Erdbeerpüree an Skyr mit Pistazien: Ebenso erfrischend und fruchtig
Pasta mit Sojasoße und Rindfleisch aus dem Summerbundle von LILI
Erdnuss-Pasta mit Garnelen: eines meiner All-Time-Favorites

Wenn Sport Spaß macht…

Für Sport konnte man mich früher kaum bis gar nicht begeistern: Schon in der Schule war mir der wöchentliche Sportunterricht stets ein Dorn im Auge und auch später hatte sich nicht allzu viel daran geändert. Während meiner Au Pair Zeit in den USA bin ich dann ein wenig auf den Geschmack gekommen und habe zumindest regelmäßiger zuhause trainiert oder ein paar Fitnesskurse besucht. Ein fester Bestandteil meines Alltags war es aber definitiv nie.

Durch das LILI Programm mit den geplanten fünf Einheiten pro Woche war ich nun aber mehr oder weniger dazu angehalten, Sport in meinen Tagesablauf zu integrieren. Seitdem kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, darauf zu verzichten: Ich bin mittlerweile viel ausgeglichener und vor allem das Joggen hilft mir, einen freien Kopf zu bekommen. Abgesehen von den ersten Ergebnissen, die ihr wirklich schon nach wenigen Wochen sehen könnt, haben mich persönlich vor allem neue Sportklamotten motiviert. 😀 Ich hatte zuvor aufgrund meiner doch recht geringen Aktivität nur wenige davon, was dazu führte, dass ich mit dem Waschen kaum noch hinterherkam. Also stattete ich vor Kurzem dem Decathlon in Köln einen Besuch ab: Ein wirklich toller Laden, der Sportkleidung und -ausrüstung zu fairen Preisen anbietet (auch das eine oder andere Nike- beziehungsweise adidas-Schnäppchen lässt sich dort finden). Dort habe ich mich dann erst mal mit ein paar Sport-BHs, Laufhosen und -shirts sowie einer Laufjacke eingedeckt, bezahlt habe ich für alles letztendlich nicht mehr als 40 Euro und über die Qualität kann ich bis dato wirklich nicht meckern. Außerdem habe ich mir vor Kurzem neue Laufschuhe zugelegt. Die, die ich bis dahin getragen habe, waren uralt und leider bekam ich durch das regelmäßige Joggen schnell richtige Knieprobleme. Seitdem ich meine Nike Pegasus 33 habe, gehören diese der Vergangenheit an – ich laufe wie auf Wolken. 🙂 In dem Zusammenhang würde ich euch unbedingt empfehlen, einen Laufschuh-Test in einer Filiale durchführen zu lassen. Dadurch findet ihr raus, welcher Schuh perfekt zu euch passt. In dem Bereich kann man nämlich wirklich keine allgemeinen Aussagen treffen.

Jedenfalls freue ich mich nun jeden Tag, mich in meine Sportklamotten zu werfen und sie nach Lust und Laune kombinieren zu können – ein kleiner Motivationsschub hat doch schließlich noch niemandem geschadet. 😉 Außerdem stelle ich mir regelmäßig neue Playlists auf Spotify zum Laufen zusammen: Mit der richtigen Musik auf den Ohren läuft es sich fast von selbst. Ich persönlich betreibe zugegebenermaßen immer einen recht großen Aufwand, was die Musiklisten anbelangt: Ich merke nämlich immer wieder, dass mich eine Playlist recht zügig langweilt, sodass schnell etwas Neues her muss.

Möchtet ihr auch das Live it. Lift it. Programm ausprobieren? Dann habe ich noch einen kleinen Rabatt-Code für euch: Mit „saved10“ könnt ihr 10 Prozent auf den angegebenen Preis sparen. 🙂 Wie motiviert ihr euch zu einem besseren Lebensstil?

Ich wünsche euch alles Gute und bis bald!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s